ALIVE Media

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Vorlage:Infobox Unternehmen

ALIVE Media AG ist eine Distributionsfirma für Kulturwerbung in der Schweiz mit Sitz in Zürich. Die Firma bewirtschaftet schweizweit Fixstellennetze für Kulturplakate und ist als Eventpromotion- und BTL-Agentur auf Out-of-Home Lösungen an stark frequentierten Standorten spezialisiert. Die Firma bietet u.a. Dienstleistungen wie Hochschulmedia, Ambient Media und crossmediale Marketingkampagnen. Eigenpublikation ist der monatliche Kunstkalender für Basel, Bern und Zürich, der in Plakatform über die Ausstellungen der lokalen Galerien und Kunstmuseen informiert.

Unternehmensgeschichte

Die Firmengeschichte begann 1973 mit der Gründung des ALIVE Plakatservice durch Steff Gruber, zunächst zur Distribution von Kulturplakaten. Zusammen mit René Grossenbacher gründete Steff Gruber dann 1976 die ALIVE Productions GmbH. Nach der Beteiligung an der Modul AG[1] in Luzern 2004, erfolgte 2006 die Umfirmierung zur ALIVE Media AG.

Zum Geschäft gehörte während den ersten Jahren auch die erste Zürcher Promotionagentur „Hostessa“. 1977 erschien der Kollektivwerbekalender KunstBasel, KunstBern und KunstZürich. Das kulturpolitische Engagement von Steff Gruber führte zur Gründung der städtischen Kulturplakatstellen in Zürich.[2] Mit dem Aufbau der ersten 50 Kultursäulen in der Stadt, an deren Standortsuche auch die ALIVE beteiligt war, begann die Firma 1999 das erste Plakat-Fixstellennetz in der Stadt aufzubauen.[3] Zu den heute rund 1'000 Fixstellen gehören seit Beginn der 2000er Jahre auch über 500 Indoor- und Outdoorrahmen.[4] Der umfassende Ausbau eines Flyer-Netzwerkes in der Deutschschweiz erfolgte 2003 unter der Marke Flyerbox.ch.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. www.modul.ch
  2. Buchbinder, Sascha, Steff Gruber – fünf Millionen Kulturplakate für Zürich, in: Neue Zürcher Zeitung, 10./11.98.1996.
  3. Rohrer, Jürg, Eine Blechsäule mit besonderen Aufgaben, in: Tages-Anzeiger, 05.08.1999.
  4. Neues Konzept gegen wilde Plakatierung. Mehr Ordnung mit Wechselrahmen, in: Neue Zürcher Zeitung, 15.05.2001.