a (Ton)

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


a ist der erste Buchstabe im musikalischen Alphabet und der sechste Stammton auf der C-Dur-Tonleiter. Die Frequenz für das eingestrichene a (a’) wird durch den internationalen Standard ISO 16 auf 440 Hertz festgelegt.[1] a’ ist der normierte Kammerton, der – in der Regel von der Oboe – zur Einstimmung eines Orchesters gespielt wird.

a ist der Grundton in A-Dur und a-Moll und entspricht der Tonsilbe la bei der Solmisation.

Bezeichnung nach Oktave

Wissenschaftliche Schreibweise Apostroph-Schreibweise Oktave Frequenz (Hz) Hörbeispiel
A−2 A͵͵͵͵ oder ͵͵͵͵A oder AAAAA Oktokontra-Oktave 6,875
A−1 A͵͵͵ oder͵͵͵A oder AAAA Subsubkontra-Oktave 13,75
A0 A͵͵ oder ͵͵A oder AAA Subkontra-Oktave 27,50
A1 oder ͵A oder AA Kontra-Oktave 55 Datei:55 Sine wave.ogg
A2 A Große Oktave 110 Datei:110 Sine wave.ogg
A3 a Kleine Oktave 220 Datei:220 Sine wave.ogg
A4 a′ Eingestrichene Oktave 440 Datei:440 Sine wave.ogg
A5 a′′ Zweigestrichene Oktave 880 Datei:880 Sine wave.ogg
A6 a′′′ Dreigestrichene Oktave 1760 Datei:1760 Sine wave.ogg
A7 a′′′′ Viergestrichene Oktave 3520
A8 a′′′′′ Fünfgestrichene Oktave 7040
A9 a′′′′′′ Sechsgestrichene Oktave 14080
A10 a′′′′′′′ Siebengestrichene Oktave 28160

Einzelnachweise