Aero-Club Ludwigshafen

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Das Vereinsheim am Verkehrslandeplatz in Worms (EDFV) Halle 4 bei der Firma ARLT

Der Aero-Club Ludwigshafen wurde im Jahr 1988 gegründet.[1] Es ist ein gemeinnütziger Verein, welcher sich im Luftsport engagiert und flugbegeisterten Menschen das Fliegen näher bringen will. Der Verein hat derzeit ca 94 Mitglieder. Der Aero-Club ist Mitglied im Luftsportverband Rheinland-Pfalz[2] und ist am Flugplatz Worms angesiedelt.

Der Aero-Club hat derzeit zwei Flugzeuge welche auch zum Schulen genutzt werden. Die Maschinen sind einmal eine Piper Warrior2 (PA28)[3] und eine Cessna 150/Reims (C150)[4], für Mitglieder steht noch eine Maschine im Privatbesitz zum Chartern bereit, eine Piper Arrow4 Turbo(PA28RT).

Ausbildung

Eine Piper PA28-161 Warrior II, zu Vereinscharter und Ausbildung genutzt

Der Aero-Club bildet aus und bietet zwei verschiedene Lizenzen an, einmal die Privatpilotenlizenz PPL(A)[5] und die Pilotenlizenz für Leichtflugzeuge LAPL(A)[6], darüberhinaus bietet der Aero-Club auch für Piloten eine Nachtflugausbildung (NVFR)[7] an.

Die Privatpilotenlizenz, PPL(A) …der internationale Allrounder für Motorflugzeuge Voraussetzung: Flugtauglichkeit, MEDICAL Klasse 2 Mit dieser Lizenz dürfen Du Flugzeuge im nichtgewerblichen Luftverkehr führen und ohne Vergütung Fluggäste befördern. Sie genügt den Standards der Internationalen Zivilluftfahrt- Organisation und ist somit weltweit gültig. Die PPL(A) wird zunächst mit einem Eintrag für einmotorige, kolbengetriebene Landflugzeuge ohne Gewichtsbeschränkung ausgestellt. Die Erweiterung um eine Nachtflugberechtigung oder auf mehrmotorige Flugzeuge ist möglich.

Pilotenlizenz für Leichtflugzeuge, LAPL(A) ...Mit dieser Lizenz dürfen Du einmotorige Flugzeuge mit einer höchstzulässigen Startmasse von 2.000kg im nichtgewerblichen Luftverkehr führen und bis zu 3 Fluggäste befördern. Die Lizenz gilt nur in der Europäischen Union, da sie n icht den Standards der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation entspricht. Die LAPL(A) kann um eine Nachtflugberechtigung erweitert werden. Eine Erweiterung auf mehrmotorige Flugzeuge ist jedoch nicht möglich.

Eine Cessna F 150L /Reims, zu Vereinscharter und Ausbildung genutzt

Nachtflugberechtigung, NVFR ...Die Welt sieht nachts anders aus. So ist es auch im Flugzeug. Vor allem bringt der Nachtflug eine ganz besondere Faszination mit sich. Man kann von einem Ausflug auch nach Einbruch der Dunkelheit zurück fliegen. Interessant dabei ist, dass man bei einem Nachtflug, ähnlich wie beim Instrumentenflug, unter ständiger Kontrolle von Radarlotsen fliegt. Die Nachtflugberechtigung NFQ, Night Flying Qualification, berechtigt Privatluftfahrzeugführer nach Aufgabe eines Flugplans zur Durchführung von Überlandflügen nach Sichtflugregeln bei Nacht. Es fällt nur eine praktische Ausbildung an. Eine Prüfung ist nicht notwendig.

Vereinslogo des Aero-Club Ludwigshafen e.V. in Worms

Vereinsmaschinen

D-ENRK Piper Warrior II PA28-161 D-EGKY Cessna 150L/Reims
Typ Tiefdecker Typ Schulterdecker
Sitzplätze 4 Sitzplätze Sitzplätze 2 Sitzplätze
Maximales Abfluggewicht 1.169 Kg Maximales Abfluggewicht 726 Kg
Preis pro Minute / Stunde 2,33 € / 140 € Preis pro Minute / Stunde 1,75 € / 105 €
Ausstattung NVFR / CVFR Ausstattung NVFR / CVFR
Spannweite 10,67 m Spannweite 10,16 m
Länge 07,25 m Länge 07,24 m
Motor 4 Zylinder, 161 PS (118 kW) Motor

4 Zylinder, 100 PS (74 kW)

maximale Reisegeschwindigkeit 110 kt (203 km/h) maximale Reisegeschwindigkeit 90 kt (166 km/h)
Tankinhalt 190 l Tankinhalt 98 l
Reichweite 1050 km (566 NM) Reichweite 760 km (413 NM)

Weblinks

Quellen