Ahorn Berghotel Friedrichroda

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Ahorn Berghotel Friedrichroda, 2015

Das Ahorn Berghotel Friedrichroda ist ein 1980 als Erholungsheim „August Bebel“ des FDGB eröffnetes Ferien- und Tagungshotel auf dem Reinhardsberg am Stadtrand des Luftkurortes Friedrichroda im Thüringer Wald.

Geschichte

Das Ahorn Berghotel Friedrichroda wurde als Erholungsheim „August Bebel“ der DDR-Gewerkschaft FDGB in Plattenbauweise errichtet und 1980 eröffnet.[1] Es war vor allem privilegierten DDR-Bürgern vorbehalten.[2] Nach der Wende veräußerte die Treuhandanstalt das Hotel an die Euromill Hotelmanagement GmbH, die jedoch 1999 Insolvenz anmeldete. 1999 übernahm die Hotelgruppe Albeck & Zehden aus Berlin den Betrieb mit einer neuen Unternehmenssparte, woraus die eigenständige Hotelgruppe Ahorn Hotels hervorgegangen ist.

Hotelbetrieb

Mit seinen 457 Zimmern auf 12 Etagen ist es das größte Hotel in Thüringen.[3] Das 3*-Superior-Hotel ist Teil der Ahorn Hotels. Die Gastronomie im Haus umfasst eine Bar, ein Buffetrestaurant, einen Biergarten und ein Panorama-Steakrestaurant im 12. Stock.[4]

Weblinks

Vorlage:Commonscat

Einzelnachweise

  1. Bauen in Gotha unter neuem Befehl. In: thueringer-allgemeine.de. Abgerufen am 31. Mai 2016
  2. Urlaub im FDGB-Ferienheim Friedrichroda. In: mdr.de. Abgerufen am 31. Mai 2016.
  3. Ahorn-Berghotel Friedrichroda nahezu ausgebucht. In: thueringer-allgemeine.de. Abgerufen am 31. Mai 2016
    Übernachtungszahlen sind 2015 im Landkreis Gotha wieder gestiegen. In: thueringer-allgemeine.de. Abgerufen am 31. Mai 2016
  4. Unternehmenswebsite ahorn-hotels.de. Abgerufen am 31. Mai 2016.