Ahorn Seehotel Templin

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Ahorn Seehotel Templin 2016
Ahorn Seehotel Templin, 2012
Seehotel im Jahr 2006

Das Ahorn Seehotel Templin ist ein Hotel am Lübbesee in Templin in der Uckermark in Brandenburg. Es befindet sich im Templiner Ortsteil Postheim.

Anlage

Das Ahorn Seehotel ist das derzeit größte Hotel des Bundeslandes Brandenburg.[1] Es verfügt über 409 Zimmer verteilt auf zwölf Etagen. Das 3*-Superior-Hotel ist Teil der Ahorn-Hotels. Die Gastronomie im Haus umfasst eine Bar, zwei Restaurants sowie eine Kaminstube und eine Strandbar direkt am See. Das oberste zwölfte Stockwerk beherbergt mit einem Panoramarestaurant und Café eines der höchsten Restaurants Brandenburgs.[2] Das Hotel verfügt über den größten Hotel-Innenpool Brandenburgs (25 × 12,5 m). [3]

Die Fassade des Ahorn Seehotel Templin wurde 2015/16 vom Leipziger Pop-Art-Künstler Michael Fischer-Art künstlerisch neu gestaltet und gilt seitdem als eines der größten Fassadenkunstwerke Europas.[4]

Geschichte

Das Ahorn Seehotel Templin wurde 1984 als Erholungsheim „Friedrich Engels“ der DDR-Einheitsgewerkschaft FDGB eröffnet. Mit damals 585 Zimmern beherbergte das Haus bis 1989 im Sommer vornehmlich Mitarbeiter und Angehörige der großen Industriebetriebe der DDR, im Winter wurde es für Heilkuren bei Herz- und Kreislauferkrankungen genutzt. 1999 übernahm die Hotelgruppe Albeck & Zehden aus Berlin den Betrieb mit einer neuen Unternehmenssparte, woraus die eigenständige Ahorn-Hotelgruppe hervorgegangen ist.[5]

Einzelnachweise

  1. Hotel verwandelt sich in ein Kunstwerk. In: ahgz.de. Abgerufen am 25. Mai 2016
  2. Unternehmenswebseite ahorn-hotels.de. Abgerufen am 25. Mai 2016
  3. Badespaß im Innen-Pool. Abgerufen am 25. Mai 2016
  4. Acht Tonnen Farbe gegen das Plattenbau-Grau. In: rbb-online.de. Abgerufen am 25. Mai 2016
  5. Großes Kino am Lübbesee. In: morgenpost.de. Abgerufen am 25. Mai 2016.

Vorlage:Koordinate