Feisol

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Vorlage:Infobox Unternehmen Vorlage:Infobox Unternehmen Die US-amerikanische Feisol Inc. (['faɪ.sɒl], Eigenschreibweise FEISOL INC) ist seit 2002 Anbieter von Kamerastativen aus Kohlenstofffaser und weiterem Kamerazubehör.[1] In Europa werden die in Taiwan produzierten Feisol-Produkte seit 2015 von der Spengler & Meyer GmbH in Ansbach unter dem Anbietername Feisol Europe vertrieben.[2][3] In der Fotografieszene ist Feisol vor allen Dingen für die sehr leichten Kamerastative bekannt, die durch den Einsatz von Karbon realisiert werden.[4]

Geschichte

Feisol hatte seinen Ursprung als reiner Hersteller von Carbonfaser-Rohren, spezialisierte sich aber im Jahr 2002 auf Kamerastative, Einbeinstative und Zubehör. Schnell gelang es Feisol sich zu einem der führenden Unternehmen für hochwertiges Kamerazubehör zu entwickeln.

Feisol gibt selbst an es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, die marktweit besten und anwenderfreundlichsten Stative zu entwickeln, herzustellen und preisgünstig anzubieten. So solle den Kunden ermöglicht werden sich vollkommen auf die Fotografie zu konzentrieren.

Bei der Entwicklung neuer Produkte setzt Feisol nach eigenen Angaben die neuesten Erkenntnisse der Kohlestofffasertechnologie für ihre Stative, Kugelköpfe und anderes Zubehör ein. Dabei solle das optimale Gleichgewicht zwischen den kritischen Faktoren Stabilität, Flexibilität und dem Gewicht im Mittelpunkt stehen. So gelänge es, bessere Werte als bei vergleichbaren Aluminiumstativen zu erzielen.

Produkte

Heute verkauft Feisol vor allem Dreibein- und Einbeinstative, hinzu kommt eine breite Auswahl an Fotografiezubehör. Dazu zählt die nivellierbare Mittelsäule von Feisol, mit der sich eine ungerade Kameraausrichtung intuitiv in die Senkrechte bringen lässt. Außerdem fertigt Feisol auch zahlreiche Stativköpfe, darunter Kugelköpfe sowohl aus Aluminium und Kohlenstofffaser.

Weblinks

Einzelnachweise