Industrie – und Beton

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Die Industrie – und Beton KG (IMBEG) war eine 1946 in Neustadt an der Weinstraße gegründete Spezialfirma für Betonfertigteile. Die Firma galt als Spezialist im Bundesgebiet und führend in Rheinland-Pfalz.

Geschichte

Die von Horst Sobirey (1920−2004) und Heinrich Rittershausen (1898−1984) mit zwei weiteren Gesellschaftern gründete Firma stellte auf dem ehemaligen Gelände der Firma Wayss & Freytag zunächst Dachziegel her. Beide Firmengründer hatten aus den 1940er Jahren Erfahrung im Bau von Behelfsheimen für luftkriegsgeschädigte Gebiete, u.a. als Vorstand des Verwaltungsunternehmens für die Gruppe von 22 Betonwerken in der „Saarpfalz“, welche die Fertigteile für Behelfsheime herstellte. Anfang der 1950er Jahre erwarb die IMBEG das Firmengelände.

In den 1960er Jahren expandierte die Firma, eine große Fertigungshalle eingeweiht und ein neues Verwaltungsgebäude erbaut. Die Standorte Dorsten und Wyhl kamen hinzu. Die IMBEG hatte 1967 insgesamt 350 Beschäftigte, davon 250 allein in Neustadt. 1974 sank die Zahl auf 162 Beschäftigte.

Mitte der 1980er Jahre ging die Firma im Zuge der Krise in der Bauwirtschaft in Konkurs. Die IMBEG Bau GmbH wurde 1997 aus dem Handelsregister gelöscht.

Literatur

  • Kölsch, Kurt: Pfälzer Profile Band 1: Neustadt an der Weinstraße. Biochronik von Personen, Familien, Unternehmen, Vereinen, Verbänden, Verwaltungen und öffentlichen Einrichtungen. Neustadt a.d. Weinstraße (Gesamt-Copyright 1965, Erscheinungsjahr vermutlich 1968)
  • Das Porträt: IMBEG-Industrie-Beton KG. Sobirey und Gutmann, Neustadt. In: Industrie- und Handelskammer für die Pfalz: IHK-Mitteilungen. 1972, 356.

Weblinks