David Hugo Schmitz

Aus Deletionpedia.org
Version vom 2. Dezember 2016, 06:03 Uhr von Robyt (Diskussion | Beiträge) (inclusion power)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ready to be deleted.


Vorlage:Export David Hugo Schmitz (* 6. August 1993 in Köln) ist ein deutscher Schauspieler.

Leben, Ausbildung

Seine Großmutter war die Theaterschauspielerin Hannelore Lübeck. Als Kind und in seiner Jugend spielte er Fußball bei Fortuna Köln und wurde damals für die TV-Serie Die Torpiraten entdeckt. Später spielte er unter anderem auch beim TSV Germania Windeck.[1]

Schon während seiner Schullaufbahn nahm David Hugo Schmitz Schauspielunterricht und belegte Theater-Workshops. 2013 bestand er sein Abitur in Köln. Seit 2016 besucht David Hugo Schmitz die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf im Fach Schauspiel.

Filmografie (Auswahl)

  • 2008: Die Torpiraten
  • 2011: Ausreichend (Kino)
  • 2012: Der Lehrer (Fernsehserie) - Folge: "Sie reden auch erst und denken dann, oder?" & "Kann ich hier mobben?"
  • 2014: 3A – Parallel (Musikvideo)
  • 2014: Bad Trip (Kino; auch Drehbuchmitarbeit)
  • 2014: Chroniken
  • 2015: Radio Heimat (Kino)
  • 2015: Hey (Kino)
  • 2016: Nino (auch Regie)
  • 2016: Monster (Kino)
  • 2016: 1000 Arten den Regen zu beschreiben (Kino)
  • 2016: Intergalactical Chewing Gum (Kino)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Thomas Kielhorn: „Radio Heimat”-Star David Hugo Schmitz: Vom Fußballplatz auf die Kino-Leinwand. Express. 17. November 2016, abgerufen am 30. November 2016.

Vorlage:Normdaten

Vorlage:Personendaten