Liederleben: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Deletionpedia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche
(inclusion power)
 
K (inclusion power)
 
Zeile 6: Zeile 6:
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Die aus Japan stammende und an deutschen Hochschulen ausgebildete Liedpianistin [[Akemi Murakami]] rief Anfang 2017 eine Reihe regelmäßig stattfindender Liederabende mit namhaften Solisten ins Leben. Der Titel ''Liederleben'' wurde bewusst doppeldeutig gewählt: das Publikum soll das ''Lied erleben'' und dies soll die ''Lieder leben'' lassen. Es werden namhafte Gesangsolisten verpflichtet; den Klavierpart übernimmt Akemi Murakami.<ref>{{Internetquelle |autor=Rita Argauer |url=http://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-lebendige-lieder-1.3811499 |titel=Lebendige Lieder |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2018-01-03 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> Schirmherr ist der Pianist [[Gerold Huber]].
+
Die aus Japan stammende und an deutschen Hochschulen ausgebildete Liedpianistin [[Akemi Murakami]] rief Anfang 2017 eine Reihe regelmäßig stattfindender Liederabende mit namhaften Solisten ins Leben.<ref>{{Internetquelle |autor= |url=http://www.ardmediathek.de/radio/Klassik-aktuell/LIEDERLEBEN-Ein-Gespr%C3%A4ch-mit-Akemi-Mur/BR-KLASSIK/Audio-Podcast?bcastId=5932428&documentId=40410344 |titel=Liederleben - ein Gepräch mit Akemi Murakami (Podcast) |werk=ARD Mediathek |hrsg=BR Klassik: Klassik aktuell |datum=2017-02-02 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> Der Titel ''Liederleben'' wurde bewusst doppeldeutig gewählt: das Publikum soll das ''Lied erleben'' und dies soll die ''Lieder leben'' lassen. Es werden namhafte Gesangsolisten verpflichtet; den Klavierpart übernimmt Akemi Murakami.<ref>{{Internetquelle |autor=Rita Argauer |url=http://www.sueddeutsche.de/kultur/klassik-lebendige-lieder-1.3811499 |titel=Lebendige Lieder |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2018-01-03 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> Schirmherr ist der Pianist [[Gerold Huber]].
  
 
Die vier Konzerte des Jahres 2017 fanden im Max-Joseph-Saal der [[Münchner Residenz]] statt. Die Serie wurde im Februar 2017 mit einer Interpretation der [[Winterreise]] von [[Franz Schubert]] durch [[Julian Prégardien]] eröffnet.<ref>{{Internetquelle |autor=Klaus Kalchschmid |url=http://www.sueddeutsche.de/kultur/kurzkritik-grossartig-phrasiert-1.3364714 |titel=Großartig phrasiert {{!}} Julian Prégardien singt Schuberts "Winterreise" |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2017-02-05 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> Weitere Gesangssolisten waren [[Lydia Teuscher]], [[Okka von der Damerau]]<ref>{{Internetquelle |autor=Gabriele Luster |url=https://www.ovb-online.de/kultur-tv/schimmernde-perlen-8471419.html |titel=Schimmernde Perlen {{!}} Okka von der Damerau überraschte als Liedsängerin |werk= |hrsg=OVB online |datum=2017-07-10 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> und [[Andreas Burkhart]]<ref>{{Internetquelle |autor=Rita Argauer |url=http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kammermusik-intimer-schwanengesang-1.3761286 |titel=Intimer Schwanengesang |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2017-11-22 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref>, beteiligt waren auch Instrumentalisten für begleitende Soloparts und Schauspieler für Rezitationen. Für 2018 wird wiederum ein Programm mit vier Konzerten angekündigt.
 
Die vier Konzerte des Jahres 2017 fanden im Max-Joseph-Saal der [[Münchner Residenz]] statt. Die Serie wurde im Februar 2017 mit einer Interpretation der [[Winterreise]] von [[Franz Schubert]] durch [[Julian Prégardien]] eröffnet.<ref>{{Internetquelle |autor=Klaus Kalchschmid |url=http://www.sueddeutsche.de/kultur/kurzkritik-grossartig-phrasiert-1.3364714 |titel=Großartig phrasiert {{!}} Julian Prégardien singt Schuberts "Winterreise" |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2017-02-05 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> Weitere Gesangssolisten waren [[Lydia Teuscher]], [[Okka von der Damerau]]<ref>{{Internetquelle |autor=Gabriele Luster |url=https://www.ovb-online.de/kultur-tv/schimmernde-perlen-8471419.html |titel=Schimmernde Perlen {{!}} Okka von der Damerau überraschte als Liedsängerin |werk= |hrsg=OVB online |datum=2017-07-10 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref> und [[Andreas Burkhart]]<ref>{{Internetquelle |autor=Rita Argauer |url=http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kammermusik-intimer-schwanengesang-1.3761286 |titel=Intimer Schwanengesang |werk= |hrsg=Süddeutsche Zeitung |datum=2017-11-22 |zugriff=2018-01-03 |sprache=}}</ref>, beteiligt waren auch Instrumentalisten für begleitende Soloparts und Schauspieler für Rezitationen. Für 2018 wird wiederum ein Programm mit vier Konzerten angekündigt.

Aktuelle Version vom 4. Januar 2018, 06:06 Uhr

Ready to be deleted.


Liederleben ist eine seit 2017 in München stattfindende, der klassischen Liedkunst gewidmete Konzertreihe.

Geschichte

Die aus Japan stammende und an deutschen Hochschulen ausgebildete Liedpianistin Akemi Murakami rief Anfang 2017 eine Reihe regelmäßig stattfindender Liederabende mit namhaften Solisten ins Leben.[1] Der Titel Liederleben wurde bewusst doppeldeutig gewählt: das Publikum soll das Lied erleben und dies soll die Lieder leben lassen. Es werden namhafte Gesangsolisten verpflichtet; den Klavierpart übernimmt Akemi Murakami.[2] Schirmherr ist der Pianist Gerold Huber.

Die vier Konzerte des Jahres 2017 fanden im Max-Joseph-Saal der Münchner Residenz statt. Die Serie wurde im Februar 2017 mit einer Interpretation der Winterreise von Franz Schubert durch Julian Prégardien eröffnet.[3] Weitere Gesangssolisten waren Lydia Teuscher, Okka von der Damerau[4] und Andreas Burkhart[5], beteiligt waren auch Instrumentalisten für begleitende Soloparts und Schauspieler für Rezitationen. Für 2018 wird wiederum ein Programm mit vier Konzerten angekündigt.

Weblinks

Einzelnachweise